Zimtschnecken

Zimtschnecken

Die Idee Zimtschnecken zu backen entstand nachdem wir uns mit unserer Tochter Pettersson und Findus angesehen hatten.

Zutaten-Check: Mehl – Milch – Germ – Zimt – Butter – Kristallzucker – Puderzucker – Vanille

Ausrüstung: Ofen mit Blech – Rührschüssel – Teigroller – Pinsel

Teig

  • 500 g Mehl
  • 250 ml warme Milch
  • 75 g Butter
  • 25 g Germ
  • 70 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz

Für den Teig 75 g Butter vorsichtig in der Mikrowelle schmelzen (oder schnell schmelzen und hinterher die Mikrowelle innen reinigen – hin und wieder muss das eh sein) 1/4 l Milch dazu, alles lauwarm temperieren. Wirklich lauwarm, nicht heiß, sonst mag die Germ nicht. Ein Packerl (ca. 25 g) Germ hinein bröseln, 70 g Zucker (eventuell mit Vanille) und eine Prise Salz dazu. Den halben Kilo Mehl schrittweise hinzufügen – anfangs gut rühren, damit es nicht klumpt. Alles zu einem Teig verkneten. Sollte er klebrig bleiben noch etwas Mehl zugeben. Zudecken und an einen warmen Ort stellen. Der Teig benötigt zumindest eine halbe Stunde zum Aufgehen.

Zusammenbau

  • 40 g Butter
  • 50 g Zucker
  • 1 Teelöffel Zimt
Die Rolle

40 g Butter zerlassen und beiseite stellen. 50g Zucker mit einem gehäuften Teelöffel Zimt  vermengen. Den Teig ca. 30 cm breit und 5 mm dick möglichst rechteckig ausrollen. Mit der zerlassenen Butter bestreichen und die Zucker-Zimt-Mischung darauf verteilen. Aufrollen und in etwa 2 cm dicke Scheiben schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und nochmals etwas rasten lassen. Bei 200°C (Heißluft) 15 Minuten backen.

Glasur, falls erwünscht

  • 100g Puderzucker
  • 1 Esslöffel Milch
  • 1 Teelöffel Vanillezucker

100 g Puderzucker, 1 Esslöffel Mich und Vanille nach belieben vermengen und die noch heißen Zimtschnecken damit bestreichen.

Previous post Topfennockerl
Next post Счастливый человек